Partner - socialbern.ch

Partner

SOCIALBERN ist eng vernetzt mit zahlreichen Partnern und den Behörden und pflegt mit diesen eine aktive Zusammenarbeit. So ist SOCIALBERN eine kantonale Sektion der nationalen Dachverbände CURAVIVA Schweiz und INSOS Schweiz. Der Verband ist auch im Stiftungsrat der Ombudsstelle für Alters-, Betreuungs- und Heimfragen, im Vorstand von OdA Soziales Kanton Bern sowie in der Fachkommission «Sozialpädagogik und Kindererziehung HF» der BFF Bern vertreten. Ferner stellt SOCIALBERN seine Expertise auch der kantonalen Verwaltung (GSI, DIJ und BKD) zur Verfügung und engagiert sich in verschiedenen Projekt- und Arbeitsgruppen.

Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Partner:

1. Rechtsberatung / Ombudsstelle

Rechtsberatung SOCIALBERN: Dr. iur. Hans-Ulrich Zürcher

Unsere Mitglieder haben Zugang zu einer professionellen Rechtsberatung mit grossem Branchen-Know-how. Verbandsmitglieder profitieren jährlich von einer kostenlosen Beratungsstunde.

Stiftung Bernische Ombudsstelle für Alters-, Betreuungs- und Heimfragen

Die Ombudsstelle vermittelt bei Spannungen und Konflikten in Institutionen des Alters-, Behinderten- sowie Kinder- und Jugendbereichs zwischen den Beteiligten und hilft, sachgerechte Lösungen zu finden. Sie berät in denjenigen Rechtsgebieten, die bei einem Konflikt betroffen sind, wie z.B. des Arbeitsrechts, Vertragsrechts, Sozialversicherungsrechts und Erwachsenenschutzrechts. Die Ombudsstelle ist zudem Anlauf- und Meldestelle für Vorkommnisse von sexuellem Missbrauch und anderen Grenzverletzungen.

2. Prävention / Grenzverletzungen

Charta Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und anderen Grenzverletzungen (nationale Arbeitsgruppe Prävention)

Als Gründungsmitglied der nationalen verbandsübergreifenden Arbeitsgruppe Prävention war SOCIALBERN massgeblich beteiligt an der Lancierung der Charta zur Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und anderen Grenzverletzungen. Die Charta finden Sie unter diesem Link.

Stiftung Bernische Ombudsstelle für Alters-, Betreuungs- und Heimfragen

Die Ombudsstelle ist auch Anlauf- und Meldestelle für Vorkommnisse von sexuellem Missbrauch und anderen Grenzverletzungen in Betreuungs- und Heimfragen im Kanton Bern.

Lantana

Lantana ist eine nach Opferhilfegesetz (OHG) vom Kanton Bern anerkannte Opferhilfestelle bei sexueller Gewalt. Die Beratungsstelle Lantana gehört zur Stiftung gegen Gewalt an Frauen und Kindern. Die Beratungen sind kostenlos. Die Mitarbeiterinnen unterstehen der Schweigepflicht. Für Beratungstermine ist eine telefonische Anmeldung erforderlich.

Fachstelle Limita

Limita ist die Fachstelle zur Prävention sexueller Ausbeutung. Sie bietet eine breite Palette von Dienstleistungen für soziale Institutionen; insbesondere begleitet und schult sie Institutionen zur Prävention sexueller Ausbeutung.

Fachstelle Berner Gesundheit

Die Stiftung bietet im Auftrag der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern Beratungsleistungen in den Kernbereich Gesundheitsförderung und Prävention, Sexualpädagogik sowie Suchtberatung und -therapie an.

3. Aus- und Weiterbildung

Oda Soziales Bern

Die Organisation der Arbeitswelt Soziales Kanton Bern ist das Dienstleistungszentrum für Bildungsfragen im Sozialbereich. Sie unterstützt Ausbildungsbetriebe im Kinder- und Behindertenbereich und koordiniert die berufsspezifischen Anliegen von Arbeitgeberverbänden, Arbeitnehmerorganisationen, der Kantonalen Verwaltung und weiteren Interessierten.

BFF Kompetenz Bildung Bern

Das BFF beschäftigt sich in ihrer Arbeit auf verschiedene Bildungsstufen mit den Themen Berufsvorbereitung, Betreuung, Gesundheit, Hauswirtschaft, Kindererziehung, Sozialpädagogik, Facility Management und Weiterbildung.

PH Bern, Institution für Weiterbildung und Medienbildung IWM

Das Institut für Weiterbildung und Medienbildung unterstützt Lehrpersonen, Schulleitungen, Speziallehrpersonen und weitere Anspruchsgruppen in ihrer Arbeit mit einer breiten Palette an Weiterbildungen.

Berner Fachhochschule (BFH), Soziale Arbeit

Das Departement Soziale Arbeit der BFH bietet eine Leistungspalette an, die vom Studium (z.B. Bachelor/Master Soziale Arbeit) über Weiterbildungen bis zu Dienstleistungen, angewandte Forschung und Entwicklung reicht.

CURAVIVA Weiterbildung

CURAVIVA Weiterbildung bietet Fach- und Führungspersonen in Heimen und sozialen Institutionen praxisnahe Lehrgänge, Vorbereitungskurse zu eidgenössischen Abschlüssen, Nachdiplomstudien, Fachkurse und Inhouse-Weiterbildungen. Beratungen und Tagungen ergänzen das Angebot.

4. Verbünde von Institutionen auf kantonaler Ebene

spib - Verband der Kleininstitutionen im Kanton Bern

Der spib ist der Verband der professionell arbeitenden sozialpädagogischen Kleininstitutionen im Kanton Bern. Er ist ein Kollektivmitglied von SOCIALBERN.

Koordinations- und Beratungsstelle für äusserst anspruchsvolle Platzierungen/Platzierungs-situationen (KBS)

KBS heisst Koordinations- und Beratungsstelle für äusserst anspruchsvolle Platzierungen/Platzierungs-situationen (KBS). Trägerschaft der KBS ist die Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie Bern (igs Bern). Das KBS-Angebot beinhaltet eine begrenzte Anzahl von neu geschaffenen Plätzen in geeigneten Wohnheimen im Kanton Bern.

Association des directions d’institutions et ateliers socio-éducatifs francophones bernoises (adiase)

Der Verein adiase ist ein Zusammenschluss von sozialpädagogischen Institutionen und Werkstätten im Berner Jura und der französischsprachigen Region Biel/Bienne und besteht als Verein seit Anfang 2015. Zu den Mitgliedern gehören Leistungserbringer sowohl für Kinder/Jugendlichen wie auch für Erwachsene Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Plateforme des institutions pour enfants et adolescents du Jura bernois et de Bienne francophone (PIEA)

Die Plattform der Institutionen für Kinder und Jugendliche im Berner Jura und in der französischsprachigen Schweiz (PIEA) bringt Vertreterinnen und Vertreter von Kommissionen und Leitungen von Institutionen und/oder Organisationen im Berner Jura und in der französischsprachigen Schweiz zusammen, die Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Schwierigkeiten begleiten oder aufnehmen. Sie positioniert sich als französischsprachiger Gesprächspartner der Behörden und Partner im sozialpädagogischen Bereich. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Schwierigkeiten sind der gemeinsame Nenner der Institutionen von PIEA, deren Hauptanliegen es ist, ihnen eine qualitativ hochwertige Unterstützung (Aufnahme oder ambulante Betreuung) zu bieten und den Bedürfnissen der Institutionen im Berner Jura und in der französischsprachigen Bienne gerecht zu werden.

5. Fach- und Beratungsstellen

Früherziehungsdienst des Kantons Bern (FED)

Der Früherziehungsdienst des Kantons Bern (FED) richtet sich an Kinder mit Behinderungen, mit Entwicklungsverzögerungen, -einschränkungen oder -gefährdungen ab Geburt bis maximal zwei Jahre nach Schuleintritt und deren Familien. Die Früherziehung ist eine für die Eltern freiwillige Massnahme. Das Angebot richtet sich auch an die primären Bezugspersonen, sowie an Bezugspersonen im sozialen Umfeld des Kindes.

Stiftung Berner Gesundheit BEGES

Die Kernaufgaben der Stiftung Berner Gesundheit sind Gesundheitsförderung, Prävention, Sexualpädagogik sowie Suchtberatung und -therapie. Sie erbringt ihre Dienstleistungen im Auftrag der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern.

Schweizerische Arbeitsgemeinschaft Hilfsmittelberatung für Behinderte und Betagte (SAHB)

Die SAHB ist eine unabhängige Fachstelle für hindernisfreies und selbstständiges Leben. Sie berät behinderte und betagte Menschen und ihre Bezugspersonen und unterstützt diese dabei, die richtigen Hilfsmittel zu beschaffen.

6. Informations- und Dienstleistungsplattformen online

heiminfo.ch

Heiminfo ist die Online-Plattform von CURAVIVA zum kostenlosen Finden und Vergleichen von Heimen und Institutionen der Schweiz.

sozjobs.ch

Sozjobs ist der Stellenmarkt von CURAVIVA Schweiz für Sozial- und Gesundheitsberufe.

sozialinfo.ch

Socialinfo ist eine Informations- und Wissensplattform für Fachpersonen und Institutionen im Sozialbereich, betrieben vom Verein Sozialinfo.ch. Teil der Plattform ist ein Stellenmarkt.

socialStore.ch

Online-Plattform für Produkte aus sozialen Institutionen aus der Schweiz.

7. Verbände/Interessenvereinigungen kantonal

kbk - Kantonale Behindertenkonferenz

40 Organisationen aus dem Behindertenbereich organisieren sich in der Kantonalen Behindertenkonferenz Bern kbk. Die bezweckt die Wahrung, Förderung und Durchsetzung der Interessen von allen Menschen mit Behinderung im Kinder-, Jugend und Erwachsenenalter, die zu einem selbstbestimmten Leben führen.

Insieme Kanton Bern

Insieme Kanton Bern ist kantonale Verband für Menschen mit einer geistigen Behinderung und ihren Angehörigen.

CURAVIVA BE

CURAVIVA BE ist der Verband der Alters- und Pflegeheime im Kanton Bern (ehemals vbb|abems).

8. Verbände/Interessenvereinigungen national

INSOS Schweiz

INSOS Schweiz vertritt als nationaler Branchenverband die Interessen von 800 Institutionen für Menschen mit Behinderung. 60 000 Menschen finden hier Arbeit, eine Tagesstruktur sowie ein Zuhause und erhalten die Möglichkeit, eine Integrationsmassnahme oder eine Berufliche Massnahme zu absolvieren. SOCIALBERN ist eine kantonale Sektion von INSOS Schweiz

CURAVIVA Schweiz

CURAVIVA Schweiz ist der nationale Branchenverband der Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Er vertritt landesweit über 2'700 Institutionen aus den drei Bereichen «Kinder und Jugendliche», «Menschen mit Behinderung» und «Menschen im Alter». Die Mitgliederinstitutionen bieten rund 120'000 Menschen ein Zuhause und beschäftigen mehr als 130'000 Mitarbeitende. SOCIALBERN ist ein Kantonalverband von CURAVIVA Schweiz.

vahs - Verband anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie in der Schweiz

Der vahs ist ein nationaler Fachverband, dessen Hauptanliegen die Förderung der Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und mit einer psychischen Beeinträchtigung ist. Mitglieder sind Institutionen und Einzelpersonen, die sich der Pflege, Förderung und Weiterentwicklung anthroposophischer Heilpädagogik, Sozialpädagogik, Sozialtherapie und Sozialpsychiatrie widmen.

Integras – Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik

Integras, der schweizerische Fachverband für Sozial- und Sonderpädagogik, vertritt die Fachlichkeit in der Arbeit mit fremdplatzierten und/oder sonderpädagogisch geförderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, indem ethisch und fachlich hohe Qualitätsansprüche gefordert und gefördert werden.

SAVOIRSOCIAL

SAVOIRSOCIAL ist die Dachorganisation der Arbeitswelt Soziales. Sie setzt sich für die Weiterentwicklung und Qualität der Berufsbildung im Sozialbereich ein.

AvenirSocial

AvenirSocial ist der Berufsverband der Sozialen Arbeit in der Schweiz. Er wurde 2005 gegründet und vertritt die Interessen der Fachpersonen der Sozialen Arbeit mit einer tertiären Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung.

9. Behörden und Leistungsbesteller

9.1 Direktionen der Kantonalen Verwaltung

Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion GSI

Die GSI befasst sich schwerpunktmässig mit den Aufgabenbereichen Gesundheit, Soziales und Familie, u.a. auch mit der institutionellen Sozialhilfe im Kinder/Jugend- und im Erwachsenenbereich. Sie ist auch verantwortlich für die Erteilung der Betriebsbewilligungen und der Aufsicht über die Institutionen.

Direktion für Inneres und Justiz DIJ

Das Kantonale Jugendamt KJA der Direktion ist in den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe sowie Kindesschutz tätig. Sie ist Bewilligungs- und Aufsichtsbehörde für die ihr unterstellten Kinder- und Jugendheimen sowie für die Vermittlung und Begleitung von Pflegeverhältnissen. Als Folge des Projekts besondere Förder- und Schutzleistungen (bFSL) wird das KJA ab 2022 für die Bewilligung und Aufsicht für sämtliche Institution im Kinder- und Jugendbereich sein.

Bildungs- und Kulturdirektion BKD

Die Bildungs- und Kulturdirektion befasst sich mit der Bildung und der Kultur im Kanton Bern. Sie beaufsichtigt insbesondere die Volksschule, die Mittelschulen, die Berufsbildung und die Berufsfachschulen sowie die Pädagogische Hochschule, die Fachhochschule, die Universität und die Weiterbildung. Ab 2022 wird die ERZ auch für Bewilligung und Aufsicht der Sonderschulen (besondere Volksschule) zuständig sein (Projekt REVOS 2020).

9.2 Invalidenversicherung (IV)

IV-Stelle Kanton Bern (IV BE)

Die IV-Stelle als öffentlich-rechtliche Anstalt unterstützt die berufliche Eingliederung von Menschen mit gesundheitlichen Problemen, legt den Invaliditätsgrad fest und bestimmt die Höhe der Entschädigung, die einer versicherten Person aufgrund ihrer so genannten Hilflosigkeit zusteht. Im Rahmen des Kontraktmanagements schliesst die IV-Stelle Leistungsvereinbarungen mit Institutionen und anderen Leistungserbringern für die Bereitstellung von Massnahmen zur beruflichen Eingliederung von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ab.

Bundesamt für Sozialversicherungen BSV

Das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) ist die eidgenössische Fachbehörde für die soziale Sicherheit. In sein Zuständigkeitsbereich fallen unter anderem die Invalidenversicherung IV und die Ergänzungsleistungen EL. Es sorgt insbesondere für die übergeordneten schweizweit gültigen rechtlichen Grundlagen. Weiter gewährt die Invalidenversicherung gewährt gestützt auf Artikel 74 IVG Organisationen der privaten Behindertenhilfe Finanzhilfen zur Förderung der sozialen Eingliederung Behinderter mit dem Ziel, ihnen eine möglichst selbstbestimmte und selbstverantwortliche Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen (unter anderem für das «begleitete Wohnen»).

9.3 Sozialhilfe, Kindes- und Erwachsenenschutz und Strafvollzug

Berner Konferenz für Sozialhilfe, Kindes- und Erwachsenenschutz BKSE

Die BKSE ist ein Fachverband. Mitglieder sind regionale und kommunale Sozialdienste, Einzelpersonen in leitenden Funktionen in den Bereichen Sozialhilfe und Kindes- und Erwachsenenschutz, Sozialbehörden und Gemeinden des Kantons Bern sowie weitere soziale Organisationen. Sie bezweckt die wirkungs- und zielgruppenorientierte Förderung der Sozialhilfe und des Kindes- und Erwachsenenschutzes im Kanton Bern.

Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB des Kantons BE

Die KESB nehmen Aufgaben auf dem Gebiet des Kindes- und Erwachsenenschutzes wahr. Die interdisziplinär zusammengesetzten Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden stellen sowohl den Schutz von Erwachsenen sicher, die nicht in der Lage sind, die für sie notwendige Unterstützung einzuholen, weil sie beispielsweise geistig oder psychisch beeinträchtigt sind, als auch das Wohl von Kindern und Jugendlichen, deren Eltern sich nicht um sie kümmern können. Dies KESB ist Teil der Direktion für Inneres und Justiz DIJ des Kantons Bern.

Jugendstaatsanwaltschaft Kanton Bern

Die Jugendanwaltschaft ist eine Abteilung der Staatsanwaltschaft. Sie ist zuständig für die Ermittlungen und Durchführung von Strafverfahren bei Jugendlichen bis achtzehn Jahren. Ziel des Jugendstrafrechts ist die Förderung der Kompetenzen von Jugendlichen im Hinblick auf die Übernahme von Eigenverantwortung und Selbstständigkeit, damit strafbares Verhalten vermieden werden kann.